Baumstam / Moment
Moment Spielzeit: 55:55
Medium: CD
Label: Schöne Töne, 2008
Stil: Rock

Review vom 28.01.2008


Markus Kerren
Nein, nein, Freunde, um hier erst gar keine falschen Vermutungen aufkommen zu lassen: Lasst euch versichern, dass weder das RockTimes-Team, noch die Mannen um Uli Klawitter ins Lager der Legastheniker übergelaufen sind. Die Schreibweise des Bandnamens wurde schon sehr bewusst so gewählt. Und das bereits vor langer Zeit. Baumstam wurde im Jahr 1972 im westfälischen Witten gegründet und war in den Siebzigern nicht nur in Deutschland, sondern vor allem auch in Dänemark und der Schweiz sehr erfolgreich. Bis man sich 1977 trennte, weil sich die Musiker nicht einigen konnten, ob man einen von dem Label Phonogram angebotenen Plattenvertrag nun unterschreiben soll oder nicht. Sachen gibt's
In den Jahren zuvor wurden Tourneen mit u.a. Can, Franz K. oder Faithfull Breath absolviert und das heute als Kultalbum verehrte krautrockige Debüt "On Tour" veröffentlicht, das sich bis heute immerhin einige 10.000 Male verkauft hat und von dem vor kurzem auch eine bestimmte Stückzahl zur Veröffentlichung in Japan geordert wurde.
Anfang des Jahres 2004 fand die Band wieder zusammen, veröffentlichte 2005 das Comeback "Dreams Of Yesterday" und legt jetzt, zirka drei Jahre später mit "Moment" nach. Sogar fast in Original-Besetzung: Gitarrist und Sänger Uli Klawitter und Gerdi Stracke (Schlagzeug) waren von der ersten Sekunde an dabei, Bassist Volker Wobbe immerhin seit 1974. Der ursprüngliche zweite Gitarrist Bich Lobbe ist zwar immer noch im Umfeld des Quartetts tätig, überlässt die Sechssaitige (und die Keyboards) aber mittlerweile Klawitters Sohn Adi, der sich reibungslos in den Bandsound integriert hat.
Verdammt frisch wirken Baumstam auf "Moment". Da ist auch heute noch jede Menge Feuer drin. Die Band hat von handfesten Rockern ("Highway Blood", "Frei Wie Der Wind", "Guitar Heroes", "Heute Nacht") über klassische Midtempo-Rocker ("ICE 509", "Sunny Sky") bis zu Balladen ("Mary Anne", "For You") so ziemlich alles im Angebot, was einen guten Longplayer ausmacht. Dazu kommen über 35 Jahre Erfahrung, tonnenweise Feeling und die Gabe sehr, sehr coole Songs zu schreiben. Zweimal wurde mit Neueinspielungen ("On Tour Again", "Girl I Want To Stay") auf Tracks des Debütalbums zurückgegriffen.
15 knackige Rocksongs präsentiert uns die Band hier, wobei an den sogenannten Krautrock kaum noch etwas erinnert. Mit der Ausnahme von "Halt Mich Fest", in dem sich zunächst die Gitarre und das Piano fast Jazz-mäßig die Bälle zuspielen, bis eine fette Orgel ins Geschehen eingreift und die gute alte (Krautrock-) Zeit wieder in Erinnerung bringt. Den absoluten Coup haben die Jungs allerdings mit "Winner's Eyes" gelandet, einem Duett (Gastsängerin: Sabina Danilov) mit absolutem Hit-Charakter und ebenso atemberaubenden wie gefühlvollen/melancholischen Melodien, dass mir der Track einfach nicht mehr aus dem Ohr geht. Das ist keine Weichspülerei, sondern pure Schönheit, wobei besonders die beiden Sänger und die Sologitarre glänzen.
Songtechnisch hat "Moment" keinen einzigen Schwachpunkt zu bieten, aber wenn ihr euch nur mal einen kurzen Eindruck verschaffen möchtet, dann würde ich "Rock'n'Roll Band" (einer meiner Favoriten), "Winner's Eyes", "Halt Mich Fest", "Mary Anne" und "Guitar Heroes" empfehlen. Ganz frei von Anständen geht "Moment" dann aber doch nicht durch die Zielgerade. Bei mir persönlich verhält es sich so, dass Alben, die abwechselnd in deutsch und englisch (oder generell bilingual) eingesungen werden, immer einen etwas gespaltenen, nicht wirklich zusammenhängenden Eindruck hinterlassen. Aber das ist geschenkt, da reine Geschmackssache.
Das einzige wirkliche Manko des Albums ist die Produktion, bzw. der Mix, der den starken Songs und den beeindruckenden musikalischen Qualitäten von Baumstam einfach nicht gerecht wird. Vor allem der Gesang wirkt leider zu oft wie 'oben draufgepackt', anstatt in die Musik eingebettet zu sein. Daraus resultierend gehen die meisten anderen Instrumente dann leider etwas unter. Das ist sehr schade und kostet das Album mindestens einen, wenn nicht sogar 1,5 Punkte in der Uhren-Skala. Und trotzdem hat "Moment" noch dicke 7,5 RockTimes-Uhren verdient, da die Songs an sich vollkommen überzeugen können.
Vor allen Dingen bin ich mir sicher, dass auf der Bühne bei diesem Quartett total die Post abgeht. Um sich davon überzeugen zu können, sollte man die Tourdates auf der Baumstam-Homepage im Auge behalten, oder das Open Air-Konzert am 06.09.08 in Wuppertal besuchen, wo die Truppe zusammen mit u.a. Jane und Birth Control auf den Brettern zu bewundern sein wird. Keine Frage, Baumstam sind eine absolute Bereicherung für deutsche Rock-Szene.

Wir verlosen drei Exemplare von "Moment". Einfach die beiden Fragen beantworten und mit etwas Glück, bist gerade Du, lieber Leser, bald im Besitz einer Scheibe. Zur Verlosung
Line-up:
Uli Klawitter (guitars, vocals, harp)
Adi Klawitter (guitars, keyboards, backing vocals)
Volker Wobbe (bass)
Gerdi Stracke (drums, percussions, backing vocals)
Sabina Danilov (vocals #9)
Tracklist
01:Highway Blood
02:ICE 509
03:Mary Anne
04:Halt Mich Fest
05:Frei Wie Der Wind
06:For You
07:Heute Nacht
08:On Tour Again
09:Winners Eyes
10:Messin' Around
11:Guitar Heroes
12:Sunny Sky
13:Girl I Want To Stay
14:Abendwind
15:Rock'n'Roll Band
Externe Links: