The Fortunate Fools / The Last Tree Standing
The Last Tree Standing Spielzeit: 27:00
Medium: CD
Label: Eigenproduktion, 2013
Stil: Akustik Rock

Review vom 23.08.2013


Sabine Feickert
Es gibt Alben, bei denen es eine ganze Weile dauert, bis ich darüber ein Review schreiben kann. "The Last Tree Standing" gehört zu dieser Sorte. Schon beim allerersten Hören war mir klar, dass das Schreiben langwierig und schwierig wird. Was soll man da groß schreiben?
Bandbio? Okay, Hintergrundinformationen sind immer gut. Aus Kulmbach in Oberfranken (das mit dem Bier!?!) kommen die vier jungen (den Fotos nach zu urteilen noch ziemlich jungen) Musiker, die bereits seit 2006 aktiv sind und schon ein Jahr später den Kulmbacher Nachwuchswettbewerb gewannen. 2009 veröffentlichten sie die EP "Flying Fantasies" und 2012 ihr Konzeptalbum "The Last Tree Standing".
Darauf wenden sie sich gegen »die Zerstörung der Natur durch den Menschen und den Untergang der Werte in der Welt«. Mit harmonischem Akustikrock.
Klingt nach 'pathetische, pubertäre Hinterwälder mit Lagerfeuerklampfe'? Könnt' man vielleicht meinen, aber meilenweit gefehlt...
Wir kennen es ja mittlerweile zur Genüge, dass auf den Bandwebsites und Promomaterialien die Überflieger die Schallmauer durchbrechen, Publikum und Kritik ehrfürchtig auf den Knien darniederliegen, ob jener Entdeckung... normalerweise ein klarer Fall für die Rundablage. Dazu werden dann mindestens fünf große Namen beigequält, die alle von den Jungstars in den Schatten gespielt werden. Aber auch hier Fehlanzeige. »Harmonische Klänge und abwechslungsreiche Arrangements runden das Gesamtkunstwerk ab.« finde ich auf dem Handout zur Promo-CD. Und das kann ich guten Gewissens als Untertreibung ansehen.
Denn wie oben schon erwähnt es ist wirklich schwierig über die Musik zu schreiben. Weil es da eigentlich gar nicht viel zu schreiben gibt, außer »unbedingt mal reinhören!!«
"The Last Tree Standing" kommt für mich mit einer bewundernswerten Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit rüber. Beschwingt, aber keinesfalls oberflächlich. Mit 'ner Riesenportion Pfiff und Schwung. Erstaunlich ausgereift, harmonisch aber trotzdem spannend. Und auch nach etlichen Hördurchgängen bleibt der erste positive Eindruck bestehen und wird von Mal zu Mal verstärkt. Die Scheibe lädt ein, ganz genau hinzuhören und auch die kleinen, feinen Details wahrzunehmen. Das gekonnte Zusammenspiel der Instrumente wirkt immer songdienlich und stimmig.
Auch wenn das eigentlich nicht wirklich was mit Musik zu tun hat - mich erinnert das Album an meine Küchenstühle. Grundsolide, aber nicht klobig. Handgefertigt aus Buchenholz, sorgsam verarbeitet und langlebig. Bis ins kleinste Detail. Zeitlos und doch aktuell. Gutes Design ganz ohne Schnickschnack. Schnörkellos schön und nachhaltig. So wie das Album der jungen Franken. Um wieder zur Musik zurückzukommen.
Anspieltipps? Schwierig... denn Ausfälle gibt es auf der Scheibe nicht zu verzeichnen. An "Rocky (Is The Road Of Time)" gefällt mir die Dynamik besonders gut, "Fool" empfinde ich als tiefgehend und berührend. "The Last Tree Standing" ist sooo schön relaxt, während "The Beauty And The Beast" ein klein wenig funkig angehaucht ist. "My Song" hier könnten sich vielleicht die Geister an den hohen Gesangsparts scheiden, ich bin eigentlich kein bedingungsloser Freund davon, aber sogar die mag ich bei den 'Fools'. "Peace And Grace" startet zart und zerbrechlich und entwickelt dann eine schöne, harmonische Energie.
"Seeing You (Seeing Me)" klasse Gitarrenpickings, leicht melancholischer und trotzdem beschwingter Gesang lassen die Scheibe nach einziger Wermutstropfen nur einer knappen halben Stunde ausklingen. Bedingt wird das dadurch wettgemacht, dass es ja eine Repeattaste gibt, die auch mehrfach hintereinander betätigt werden kann. Denn "The Last Tree Standing" gehört zu den Alben, die vielleicht auch deshalb schwierig zu beschreiben sind, weil ich eigentlich gar nicht aufhören mag, sie zu hören. Eben weil sie mit jedem Mal hören dazugewinnt.
Line-up:
Stefan Degel (guitar/voice)
Ludwig Karsch (piano/voice)
Christian Degel (bass)
Lukas Frisque (drums)
Tracklist
01:Wiped
02:Rocky (Is The Road Of Time)
03:Fool
04:The Last Tree Standing
05:The Beauty And The Beast
06:My Song
07:Peace And Grace
08:Seeing You (Seeing Me)
Externe Links: