Chris Kramer / Die kleine Mundharmonika
Die kleine Mundharmonika Spielzeit: 63:14 (CD 1); 70:56 (CD 2)
Medium: Do-CD
Label: BTM Musikverlag, 2015
Stil: Blues & More

Review vom 12.07.2015


Joachim 'Joe' Brookes
Kramer kommt! Kramer bringts! Kramer hat es gemacht!
Der deutsche Harper mit internationaler Qualität hat sich wohl einen Traum erfüllt. Einen Traum, der definitiv mit viel Arbeit verbunden war. Chris Kramers Instrument, die Mundharmonika, steht im Mittelpunkt seiner Geschichte, die der Protagonist für sie geschrieben/komponiert hat.
Mit einundzwanzig Songs veröffentlichte der aus Marl kommende Musiker die 'Lieder'-CD und bei über siebzig Minuten Gesamtspielzeit wurde die Story in anderer Form als Hörbuch verarbeitet.
"Die kleine Mundharmonika" ist ein generationenübergreifendes Projekt für Groß und Klein. Auch die im Promotiontext erwähnten Personen, die mit den Rolling Stones aufwuchsen, dürfen sich bei diesem Album ruhig angesprochen fühlen und überzeugen lassen.
"Die kleine Mundharmonika" ist etwas für Besonderes, wie die großen Samstagabend-Shows für die ganze Familie.
Die Hauptfigur der Geschichte hat es, im wahrsten Sinn des Wortes, weit gebracht, denn ihre Reise geht auch über den großen Teich, nach Amerika. Chris Kramer bringt uns den Blues ... in seiner Traurigkeit, Melancholie, Schönheit, Freude und sehr aufgeschlossen für musikalische Strömungen auch gepaart mit Beatbox, Rap und Programming.
Nein, die Generation Eltern sollte jetzt nicht die Nase rümpfen und sich viel eher an der Unbedarftheit ihrer Kinder orientieren. Kramer kanns! Kramer serviert auch den Blues im Jazz-Gewand, der auf den Titel "Der Muskelkater" hört.
Charly T. swingt mit den Jazzbesen, Bo Heart hat die Blue Notes auf der Klaviatur des Pianos, Der Schrader sowie Jens Filser pendeln geschickt zwischen Jazz und Gypsy, Gregor Sonnenberg lässt genüsslich den Kontrabass schnurren. So einen Muskelkater hat man einfach gerne. Kein Krampf, sondern Kopfkino!
Hier und da gibt es ein Wiederhören mit bekannten Songs aus Chris Kramers vorherigen Alben wie zum Beispiel der "Froschkönig Blues" mit Pinetop Perkins, Bob Stroger und Willie 'Big Eyes' Smith, erschienen auf Chicago Blues. Oder mit Pianomann Chuck Leavell, Dennis Hormes (Gitarre) und Bassist Martin Engelien in "Lass uns tanzen gehen" von Unterwegs zur Sonne. Tolle Lieder, die es verdient haben im Zusammenhang mit den "Die kleine Mundharmonika"-Abenteuern, nochmals aufgelegt zu werden.
Gänsehaut gibt es am laufenden Band, aber die tiefgründig-zeitlose Ballade "Fluss ohne Wasser" ist etwas ganz Besonderes für jeden Musikfan. Der Blues der diatonischen Harp liebäugelt mit dem bereits erwähnten Jazz. Klasse!
Die letzten fünf Songs der 'Lieder'-CD bringen mit Beatbox, Rap sowie Programming besondere Stimmung in die eigenen vier Wände. Da verschwimmen die Grenzen des Genres und werden wie von Zauberhand zu Hinhörern der speziellen Art, wie die Neuvertonung von "Könige der Sonne" als " ... Rap". Gekonnt!
"Das Hörbuch" setzt die gesamte Geschichte des kleinen Instruments perfekt in Szene. Es ist einfach toll, dem Geschichtenerzähler Chris Kramer zuzuhören. Wie selbstverständlich macht die Story neugierig. Bei der "Instrumentenversammlung" stellt sich heraus, dass das Klavier und Schlagzeug, die Wortführer der Versammlung, der Harp verdeutlichten, dass sie nicht zur Gang gehört und schließlich im »Papierkorb am Eingang landete.«
Der Fluchtpunkt der Mundharmonika ist "Die neue Welt" ... Amerika. Dorthin gelangte sie in der Brusttasche eines Mannes und endlich wusste sie, was Geborgenheit bedeutet.
Gemeinsam mit helfenden Freunden umschifft die Hauptfigur gefährliche Situationen und trifft ganz zum Schluss in "Benedicita" wieder auf das Klavier und Schlagzeug. Rollentausch bei den Instrumenten und schon wird offenkundig, wie sehr man doch aufeinander angewiesen ist. Toleranz ist angesagt.
Chris Kramer hat mit "Die kleine Mundharmonika" ein grenzenloses Blues-Album veröffentlicht, das grenzenlos gut ist. Ende Juni 2015 wurde "Die kleine Mundharmonika" in Chris Kramers Heimatstadt Marl auch als Musical aufgeführt.
Line-up: Die Lieder
Chris Kramer (vocals, harmonica, guitar, Dobro)
Jens Filser (guitar, banjo, mandolin)
Der Schrader (guitar)
Dennis Hormes (acoustic guitar, electric guitar)
Frank Karkowski (guitar)
Bo Heart (keyboards, piano, choir)
Pinetop Perkins (piano)
Chuck Leavell (piano)
David Floer (cello)
Gregor Sonnenberg (bass)
Martin Engelien (bass, upright bass)
Bob Stroger (bass)
Charly T. (drums)
Willie 'Big Eyes' Smith (drums)
Max Klaas (percussion)
Kevin O'Neal (beatbox)
Dave Cybis (rap)
DJ Moguai (programming, sounds, piano)
Jaxon Bellina (programming, sounds, piano)
Svenja Schmidt (vocals)
Tracklist
CD 1: Die Lieder
01:Ich bin die kleine Mundharmonika (2:34)
02:Traum 1 Isil Calad (4:23)
03:Go Down Moses (2:19)
04:Take This Hammer (1:23)
05:Ich kann alle Töne kriegen (2:17)
06:Am Anfang war der Rhythmus (2:15)
07:Morgen beginnt meine Reise (4:16)
08:Geh deinen Weg (2:27)
09:Der Banjo Man (3:13)
10:Ich bin die weiße Wanderwolke (3:19)
11:Froschkönig Blues (3:37)
12:Lass uns tanzen gehen (3:05)
13:Traum 2 Lumbo I Lome (2:22)
14:Der Muskelkater (3:14)
15:Fluss ohne Wasser (3:15)
16:Beatbox 'n' Blues (1:40)
17:Echt, echt (2:02)
18:Könige der Sonne Rap (3:15)
19:Electric Harp (2:56)
20:Du bist frei (3:39)
21:Was in dir steckt (5:43)
CD 2: Das Hörbuch
01:Ich bin die kleine Mundharmonika (2:49)
02:Die Instrumentensammlung (6:18)
03:Die neue Welt (3:23)
04:Ich kann alle Töne kriegen (5:09)
05:Michael (9:35)
06:Der Banjo Man (3:36)
07:Die weiße Wanderwolke (4:20)
08:Jede Menge Musik (5:15)
09:Der Muskelkater (1:24)
10:Fluss ohne Wasser (5:54)
11:Die große Stadt im Norden (9:01)
12:Musik ist wie zum Horizont laufen (3:00)
13:Benedicita (11:15)
Externe Links: