Maier / Im wilden Leben
Im wilden Leben Spielzeit: 50:00
Medium: CD
Label: Soulfood, 2013
Stil: Singer/Songwriter

Review vom 20.08.2013


Sabine Feickert
Ne wilde Mischung ist hier "Im wilden Leben" versammelt. Singer/Songwriter, Deutschpop, Deutschrock (alter Schule), Klangcollagen aber auch klassischer Rock und Brit Pop garniert mit viel Ironie, Wortwitz und Unmengen an schrägen Ideen.
Nachdem Ralf Maier wohl Anfang der 90er schon kurz vor dem Durchbruch stand (so wird zumindest auf seiner Homepage berichtet), folgte eine lange Zeit als Werbetexter sowie Autor, Texter und Komponist für den Musiker und Produzenten Edo Zanki ("Wir zünden die Nacht an" und "Weit übers Meer" stammen beispielsweise aus Maiers Feder). Die Informationen über ihn sind spärlich und eigentlich auch nicht wirklich nötig. Und bevor wir jetzt das obligatorische Namedropping gleich endgültig hinter uns lassen, grad noch die kurze Info, dass auch Drummer Charly T. schon mit solchen Größen wie Marius Müller-Westernhagen zusammenarbeitete.
"Im wilden Leben" versammelt 13 Songs, die durchaus bei den üblichen verdächtigen Radiosendern als 'Quotendeutschsong' laufen könnten. Oder doch nicht? »...ich kann mir nicht helfen, so'n brennendes Haus, sieht einfach geiler als andere aus... ich kann mir nicht helfen, so'n brennendes Haus, kommt in der Zeitung ganz groß raus...«. Die Texte lassen diese Vermutung ganz schnell straucheln.
Schon der erste Song "Das Dach brennt" wartet zwar sogar mit einer Arie von Sopranistin Stefanie Kunschke im Hintergrund auf, lässt aber dennoch geringfügige Zweifel an der Bierernstigkeit des Herren Maier aufkeimen, weckt gar die Hoffnung, dass eher Bierseligkeit den Liedern zugrunde liegt. Oder auch ein Humor, der derlei Stimulanzien nicht braucht, möglicherweise auch aus anderen Quellen beräuchert, ähm, bereichert wird.
So sehr Strickmuster und Umsetzung der Titel auch Assoziationen zu den Chartkandidaten wecken, immer wieder muss man bei den Texten innehalten, schmunzeln oder auch mal laut loslachen. Maier bietet dabei aber keinen platten Klamauk, sondern eher subtile, augenzwinkernde Lachmuskelaktivierer.
Handwerklich ist alles sehr sauber und gekonnt umgesetzt. Gesang, Gitarren und Keyboards liegen in Ralf Maiers Händen, teilweise bedient er auch den Bass. Drums und Percussion steuert in erster Linie der (oben schon angesprochene) Charly T. bei und verleiht den Nummern damit eine Extraportion Groove.
Stilistisch erstreckt sich das "wilde Leben" von Singer/Songwriter über rockig-poppige (dabei aber nicht seicht-süßliche) Nummern wie "Der bessere Planet" und wartet sogar mit einem orientalisch inspirierten Instrumental "DADGAD" als Rausschmeißer auf. Ich will hier weder weiteres Namedropping betreiben (zumal die mir am ehesten in den Sinn kommenden Referenzen
Senore Matze Rossi und Tom Liwa nicht so allgemeingeläufig sind wie der überstrapazierte Rio), noch neue Schubladen im Apothekerschrank der Musikgenres eröffnen und da sich der Musiker (nicht ganz zu Unrecht) gegen die Einstufung als Deutschrock (den seine Promoleute dennoch ungeniert vorschlagen) wehrt, belassen wir es beim ebenso strapazierten Singer/Songwriter.
Stattdessen vielleicht lieber ein paar Anspieltipps. Lauscht mal in "Der Kaffee, den wir nie tranken" rein oder lasst Euch erzählen, wie unspektakulär "Ein perfekter Moment" klingt. Oder aber mein absoluter Favorit auf der Scheibe das so skurrile, schräge und aberwitzige "Mein Mädchen ist verrückt". Lasst Euch in schlaflosen Nächten von "Nur der Mond" einlullen oder wenigstens den Schuldigen ("Nur der Mond"!) an der Schlaflosigkeit präsentieren. Genießt den "Sommer in der Stadt" "Im wilden Leben" Maier liefert den passenden, gut schrägen Soundtrack.
Nicht alltäglich, vielleicht auch nichts für alle Tage, aber mit viel Spaß in den Backen!
Line-up:
Ralf Maier (Gesang, Gitarren, Keyboards, Bass)
Stefanie Kunschke (Gesang - #1,11)
Achim Wehrmann (Bass - #6,9, Tin Whistle -#9)
Elke Holtschoppen (Conga-Loops, Chimes)
Lioba Moia (Backing Vocals)
Charly T. (Schlagzeug, Cajon, Congas, Shaker)
Tracklist
01:Das Dach brennt
02:Anna
03:Im wilden Leben
04:Bau ein Boot daraus
05:Der Kaffee, den wir nie tranken
06:Besserer Planet
07:Ein perfekter Moment
08:Eine Nacht für ein Leben
09:Die süßeste Frau der Welt
10:Mein Mädchen ist verrückt
11:Nur der Mond
12:Sommer in der Stadt
13:DADGAD
Externe Links: