Pretty Lightning / There Are Witches In The Woods
There Are Witches In The Woods Spielzeit: 45:02
Medium: CD
Label: Fonal Records, 2012
Stil: Psychedelic


Review vom 05.06.2014


Sabine Feickert
Treffen sich drei Saarländer und eine Pfälzerin in Mannheim...
neee, hier kommt jetzt kein klischeebeladener Witz, sondern die beinahe schon konspirativen (oder inspirativen) Übergabebedingungen dieser CD. Das Saarbrücker Duo Pretty Lightning war Opener beim 2. PSI-Rock-Festival in der Quadratestadt und begeisterte dort sowohl Markus als auch mich auf Anhieb.
Pretty Lightning sind Christian Berghoff und Sebastian Haas. Ihr Debüt "There Are Witches In The Woods" erschien 2012 beim finnischen Label Fonal Records, die Aufnahmen fanden sogar schon 2010 statt. Allerhöchste Eisenbahn also, dass sie den verschlungenen Weg zu uns fanden, damit wir sie - über den kleinen Umweg via Skandinavien und Baden-Württemberg genauer unter die Lupe nehmen und euch ganz arg ans Herz legen können.
So bluesgetränkt Pretty Lightnings Musik beim Festival rüberkam, so vielfältig erscheint sie mir auf dem Silberling. Klingen die ersten Takte von "Down With The Moon" mittelalterlich, so fließen World Music, Psychedelic und Blues im weiteren Verlauf zu einer dunklen (aber nicht düsteren) Mischung zusammen, die den Kopf vollkommen abschaltet und auf Gefühl und Seele zielt. Die CD zieht mich mit jedem Hören stärker in ihren Bann und nimmt mich mit in den Wald zu den Hexen, Zauberern und Geistern, die Sebastian mit Gesang und Gitarren sowie Christian mit Schlagzeug und mehr, vor meinem inneren Auge heraufbeschwören.
Hexen hatten überliefertermaßen so ihre Kräuter. Pretty Lightning hat erwiesenermaßen ihr eigenes Kraut. Schwer und schleppend, dabei aber ungeheuer organisch und warm, sind die elf Songs alle miteinander. In sich variieren sie jedoch, so dass sich zwar eine hypnotische Grundstimmung wie ein roter Faden durch die 45 Minuten zieht, aber keine Sekunde Langeweile oder Überdruss aufkommt. Um nochmal den Wald zu bemühen: So wie es in selbigem immer neue Details zu entdecken gibt, je genauer man hinschaut, so finden sich auf diesem Album immer neue, spannende Geschichten auch ohne Hexentränke und -salben.
Man könnte es akademisch angehen und versuchen herauszuhören, was genau diese Sounds produziert. Oder an wen sie erinnern könnten oder denken lassen würden. Ganz unter uns ich kann es hier nicht. Und will es auch gar nicht. Das, was dieses Duo ausmacht, sind nicht Effekte oder Referenzen, sondern das ganz spezielle Feeling.
Man kann (oder muss) es einfach zulassen, sich drauf einlassen, abheben und versinken. Denn, wie auch immer die Beiden das machen, ich hab zum Schreiben dieser paar Zeilen etwa siebenundzwanzig Anläufe gebraucht und schaffe es immer noch nicht, auf einzelne Titel einzugehen. Jedesmal wieder nehme ich mir zwar vor, nicht total in der Musik zu versinken, doch schon nach ein paar Takten ist der gute Vorsatz weg und ich bin drin. Vollkommen weggebeamt. Und zwar ganz ohne Kräuter, Pilze oder sonstige Hilfsmittel. Mit Schreiben oder auch nur Denken ist dann nix mehr, zumindest mich packen die 'Hexen' im tiefsten Inneren. Knipsen die Umwelt aus und wecken das unbändige Verlangen nach einem weiteren Durchlauf. Hochgradig suchterregend!! Und das fühlt sich verdammt gut an. Live genauso wie auf Konserve.
Ganz dicker fetter Tipp - Platte kaufen, Gigs besuchen!!
Die nächste CD ist übrigens schon aufgenommen und soll noch dieses Jahr erscheinen wir warten voller Ungeduld darauf und bekämpfen die Entzugserscheinungen mit immer neuen Durchläufen der "...Witches In The Woods".
Christian und Sebastian sind darüber hinaus aber auch Bestandteil von Datashock, einem achtköpfigen Kollektiv von Multiinstrumentalisten, das nach eigenen Angaben 'Gruselkraut' konsu... äh, produziert. Sollte euch einer der beiden Namen über den Weg laufen antesten, anfixen lassen, aber Vorsicht hohes Suchtpotential!
Line-up:
Christian Berghoff (guitar, vocals)
Sebastian Haas (drums)
Tracklist
01:Down With The Moon
02:We'd Rather Be Some Criminals
03:Blazing Bright
04:Hail Hail
05:See No Evil
06:Old Lord
07:Brother Gold Miner
08:Sound Of Thunder
09:Old Wives' Tale
10:Wizard
11:Ghostwalk #2
Externe Links: