Pure Chance / Demo-CD
Coreopsis Spielzeit: 13:38
Medium: Demo-CD
Label: Eigenproduktion, 2007
Stil: Heavy Rock

Review vom 14.05.2007


Udo Gröbbels
In der heutigen Zeit ist es wirklich sehr schwer seine eigene musikalische Identität zu finden. Im Prinzip war alles schon einmal in irgendeiner Form da. Eine gute Mischung aus verschiedenen musikalischen Facetten ist dann eine Möglichkeit, sich etwas abzusetzen. Genau das hat die niederrheinische Band Pure Chance mit ihrer 3-Track-Demo-CD geschafft. Geschickt mixt das Sextett die Grundlage Metal mit Elementen aus dem Gothic-Rock und dem Progressiv-Rock. Heraus kommt eine kraftvolle Mischung, die auch durch ihren guten Sound überzeugen kann. Sängerin Beate schafft mit ihrer Stimme immer wieder den Spagat zwischen ruhigen Passagen und energischen Power-Vocals.
Die Band wurde Mitte 1999 in Brüggen (bei Mönchengladbach) gegründet und nach mehreren Besetzungswechseln und vielen überregionalen Konzerten hat man nun ein stabiles Line-Up und hofft mit dieser Demo-CD sich gut präsentieren zu können. Zu ihrem bisherigen Konzert-Highlight zählt sicher das Rock am See-Festival Mitte Mai im hessischen Schotten (bei Fulda). Dort wird die Band dann neben gestandenen Größen wie Doro, Bonfire, U.D.O. oder Grave Digger auf der Bühne stehen.
Die drei Lieder auf der Demo-CD bieten eine gute Übersicht über das Programm von Pure Chance. Während "Endless Hopeless" mit schöner 70ies-Keyboard-Melodie überzeugt, fällt das folgende "Vampires" eher düster aus. Highlight ist meiner Meinung nach das dritte Lied "Like To Be Myself", was zunächst mit vertracktem Rhythmusparts glänzt, um dann am Ende in eine melodische Up-Tempo-Nummer zu gipfeln.
Line-up:
Beate (vocals)
Carina (keyboards, backing vocals)
Stegi (lead-guitar)
Mario (rhythm-guitar)
Christian (bass)
Marc (drums)
Tracklist
01:Endless Hopeless
02:Vampires
03:Like To Be Myself
Externe Links: