Jochen Volpert / Session 52.2
52.2 Spielzeit: 56:49
Medium: CD
Label: Eigenproduktion, 2015
Stil: Blues, Jazz, Soul

Review vom 12.11.2015


Mike Kempf
Okay, obwohl ich bekennender Anhänger gitarrenlastiger Musik bin, gebe ich unumwunden zu, bisher noch nie etwas von Jochen Volpert gehört zu haben. Dabei handelt es sich hier um einen erstklassigen Gitarristen, der sich gern in Blues-, Jazz- und Soul-Gewässern bewegt. "Session 52.2" heißt sein aktuelles Album, nach Session 50.1 (2013) seine zweite Veröffentlichung. Meine Internetrecherchen haben bei mir zumindest so viel Appetit erzeugt, dass ich die "Session 52.2" nun komplett meinem Seziermesser unterwerfe.
Zunächst lasse ich mir die zwölf Songs, für die der Würzburger Künstler eine knappe Stunde anberaumt hat, per Kopfhörer auf mich einwirken und nach dem ersten Hördurchgang stelle ich fest, dass ich mir mit Jochens "Session 52.2" eine sehr interessante und abwechslungsreiche Platte zu Gemüte zog. Bereits der Opener "Cissy Strut" überascht mich, da er sich bei dem Teil mit reichlichen Zutaten von Rock, Blues und Jazz bedient. Herausgekommen ist ein sehr anspruchsvoller Notencocktail, der vermutlich eher den Freund von experimentellen Klängen ansprechen und erfreuen wird.
Dass sich Volpert nicht in eine bestimmte Schublade pressen lassen möchte, unterstreicht meiner Meinung nach seine Interpretation vom Stones-Klassiker "Gimme Shelter". Selten habe ich diese Nummer in einer so kreativen Version gehört, wie die aus dem Ideenreichtum des Unterfranken. Ich sage: Klasse, Jochen!
Mit "I Put A Spell On You" präsentiert sich Jochen als wahrer Gitarrenchamp. Hier fliegen seine Finger zum Teil mit Schallgeschwindigkeit übers Griffbrett. Dabei werden die Saiten seiner Klampfe nicht sinnlos geschreddert, sondern der Song spiegelt sich auf höchstem spielerischen Können aus den Boxen wider. Dagegen dient anschließendes "Little Ghetto Boy" zum zwischenzeitlichen Luftholen. Und ja, auch mit leicht bekömmlichen Balladen kommt er gut zurecht.
Da sich Volpert zwar als exzellenter Gitarrist offenbart, er aber sicherlich kein guter Sänger ist, hat er den Job auf zwei Damen und einen Mann verteilt: Carola Thieme, die sich nebenbei auch für die Fotos und CD-Artwork verantwortet, sowie Linda Schmelzer und Steff Porzel. Eine sehr gute Wahl, denn das Trio verfügt ohne Ausnahme über erstklassige Stimmbänder und ihre Textvorträge passen zu "Session 52.2" wie die Faust aufs Auge. Stellvertretend seien hier Donna Hathaways "Little Ghetto Boy" und das bereits erwähnte "Gimme Shelter" genannt. Was die beiden Ladys hier ins Gesangsmikro hauchen, ist allererste Sahne.
Auf seine Rhythmusfraktion kann sich Volpert zu 100% verlassen, sodass er seine musikalischen Empfindungen nach Belieben voll auskosten kann. Diese Gelegenheiten nutzt er permanent und so spiegelt sich sein glänzendes Saitengezupfe derart variabel wider, dass ich sein Spiel nur mit Bestnoten versehen kann. Vor allem bei seinen Coverversionen, die er durch seine Handschrift sehr prägnant in Szene setzt, vermittelt er mir den Eindruck, die Klassiker in so einer Darbietung noch nicht gehört zu haben. Man höre sich stellvertretend noch den Steve Winwood-Song "I'm A Man" an.
Fazit: Für Jochen Volpert sollte man in jedem Fall ein Ohr übrig haben. Selbst sein Bonusmaterial "4.15" müsste ausreichen, um beim Konsumenten Aufmerksamkeit zu erzielen. Wer auf Blues, Soul und Jazz im Zusammenhang mit anspruchsvollen Klängen steht, der kann hier durchaus positiv überrascht werden. Ich war es jedenfalls und kann allein aus diesem Grund unseren Lesern problemlos eine Kaufempfehlung aussprechen.
Line-up:
Jochen Volpert (guitar)
Carola Thieme (vocals - #2,6,9)
Linda Schmelzer (vocals - #3,5,8)
Joachim Lang (bass - #1-9)
Stefan Schön (drums - #1-9)
Achim Gössl (keyboard)
Steff Porzel (vocals - #11)
Thomas Gawlas (bass - #10-12)
Peter Wirth (drums - #10-12)
Tracklist
01:Cissy Strut [Instrumental] (4:54)
02:Walk In My Shadow (3:45)
03:Gimme Shelter (8:09)
04:It's Your Thing [Instrumental] (2:58)
05:I Put A Spell On You (5:54)
06:Little Ghetto Boy (4:33)
07:Something [Instrumental] (2:56)
08:All Along The Watchtower (5:47)
09:Walk In My Shadow (3:44)

Bonustracks aus Session 4.15
10:WürzBlues [Instrumental] (6:16)
11:I'm A Man (3:00)
12:Can't Stand My Strat [Instrumental] (7:33)
Externe Links: